Zitat der Woche:


Es ist nicht die Krone
und das Reich,
was einen König macht....

(Novalis)


 

        

 Rasseportrait und Wesen des Fila Brasileiro

 

Der Fila Brasileiro verfügt über Kraft, Agilität, Ausdauer, Anmut und Stolz.....         

            

Über die Entstehung der Rasse Fila Brasileiro ist nur sehr wenig bekannt. Laut alter Quellen brachten portugiesische Einwanderer Hunde mit nach Brasilien die sich dort mit den ansässigen Schlägen vermischten. Am wahrscheinlichsten sind unter anderem die Vorfahren Mastiff und der Bloodhound. Hier finden Sie weitere "Recherchen" über die Entstehung des Filas und wie wir ihn heute sehen..... 

 Egal wie, die Brasilianer können auf ihren „Nationalhund“ stolz sein, denn sie haben in dem Fila Brasileiro nicht nur einen ausgezeichneten Arbeitshund, sondern auch einen liebenswerten, loyalen und absolut treuen Freund und Begleiter für die Menschheit geschaffen.

 

Die Treue des Fila Brasileiro wurde in Brasilien sogar sprichwörtlich.

 

Seine unbestechliche Zuverlässigkeit als Wachhund resultiert aus seinem immer noch natürlichen Mißstrauen fremden Personen gegenüber. Bis heute ist er eine sehr territoriale Hunderasse geblieben. Er zeigt sich zwar neugierig und offen, wird aber eine schnelle Anfreundung mit fremden Personen ablehnen. Alles was zum Haus und Hof gehört, egal ob Mensch oder Tier, wird von ihm geliebt und bedingungslos beschützt.

 

Erst 1947 wurde in Brasilien mit der systematischen Zucht nach dem Standard –dieser wird immer vom Mutterland der jeweiligen Rasse erstellt- begonnen. Das Mutterland behält nicht nur die Gebrauchseigenschaften, sondern auch das äußere Erscheinungsbild im Auge.

Denn die oftmals einsam und isolierten Haziendas in Brasilien brauchten mutige Hunde zum Schutz, einen Hund der die Vieherden zusammen hält und vor Raubtieren schützt und das weitest gehend selbstständig. Durch seine Größe, seine Ausdauer und seinen Mut, wurde er auch für die Großwildjagd eingesetzt.

 

Durch seine königliche Hoheit Herzog Albrecht von Bayern kam der erste Fila Brasileiro 1954 nach Deutschland. Die Zucht ging nur langsam voran, da er vom adeligen Hof als Jagdhund eingesetzt wurde. Erst Ende der 70er Jahre kam der Fila Brasileiro mehr und mehr in die Öffenlichkeit und seit dem her hat er schon in vielen Ländern Europas Einzug gehalten. Der Fila, ursprünglich als Hüte-, Treib-, Wach- und Jagdhund geformt, hat sich im Laufe der Zeit zu einem exzellenten Wach- und Familienhund entwickelt.

  

Innerhalb der Familie zeigt sich der Fila Brasileiro sensibel, liebevoll, anschmiegsam und äußerst anpassungsfähig. Er sucht immer die Nähe seines Herren und seiner Familie. Eine Trennung empfindet er als Strafe. Zwingerhaltung ist Gift für ihn und wir lehnen sie daher ab!! Kinder gegenüber zeigt er sich ausgesprochen tolerant und geduldig.

 

Auch die Schutzhundeausbildung sollte für den Fila Brasileiro ein absolutes Tabu sein!!

 

Der wahre Fila Brasileiro ist bei Gefahr für seinen Herren oder für seine Familie (egal ob Mensch oder Tier) ein bedingungsloser Beschützer, auf seinem Grundstück ein grandioser Wächter und auf neutralem Boden ein treuer Begleiter. 

 

Ursprungsland : Brasilien

Gewicht :
Hündinnen Minimum 45 kg
 Rüden Minimum 50 kg

Schulterhöhe :
Hündinnen 60 - 70 cm
Rüden 65 - 75 cm

Fell :
Kurz, glatt, dicht und fest am Körper anliegend

Fellfarben :
Gestromt und einfarbig mit Ausnahme von weiß, mausgrau und gefleckt

Anerkannt durch :
FCI - FCI-Gruppe : 2, Molosser

 

 

 

 

    

 

Seit `2012 anerkannter Züchter im

 


 

Besuchen Sie uns auch auf  

 und mit einem Klick

empfehlen Sie uns weiter...